Nutzertipp: Reisebericht Malta / ©Andreas

Hallo Community,

ich habe hier mal ein paar Urlaubstipps von meiner letzten Reise im März nach Malta gesammelt und da

man hier Urlaubstipps abgeben kann, möchte diese gerne mit euch teilen.

 

Los geht’s:

                – solltet Ihr keinen Transfer vom Flughafen Malta (MIA) zu eurem Hotel inklusive haben, kann ich

                   euch a2btransfers.com als Tipp geben. Diesen gibt es meist schon für unter 10 Euro.

           

                – wenn ihr keinen Mietwagen auf Malta zur Verfügung habt kommt ihr bequem mit den öffentlichen

                   Verkehrsmitteln über die Insel. Ein ! Tagesticket ! kostet hier nur 2,50 Euro !

 

                – wenn ihr zum feiern nach Malta reist, solltet ihr euch ein Hotel in der Gegend um St. Julian's und

                   Sliema suchen. Im Stadtteil Paceville gibt es sehr viele Diskos mit freiem Eintritt, empfehlen kann

                   ich das „Coconut Grove“, eine Disko auf 3 Ebenen mit Pool.


                – ein Tagesausflug empfiehlt sich in das, in den Bergen gelegene, Mdina. Es gibt dort einen herrlichen

                   Ausblick über die Insel, nette Bars und Restaurants und auch die berühmten Katakomben des St.

                   Paul und der St. Agatha (zu Fuß zu erreichen in Rabat). Von Mdina aus könnt ihr über Mosta (dort

                   gibt es eine herrliche Kuppelkirche) mit dem Bus Richtung Norden an den tollen Golden Bay fahren,

                   der seinem Namen alle Ehre macht. Besonders Pärchen empfehle ich diesen Stand in den

                   Abendstunden. :)


                – Ein weiterer Tagesausflug sollte euch auf die Insel GOZO bringen. Dafür fahrt ihr bis nach Cirkewwa

                   zum Fährhafen und nehmt da eine Fähre. Dort bitte nicht wundern, man kann dort keine Tickets

                   lösen, denn diese werden erst bei der Rückfahrt im Hafenterminal in Mgarr auf Gozo gelöst.

                   Auf Gozo solltet ihr nach Victoria, der größten Stadt der Insel, fahren, euch die Zitadelle ansehen

                   und versuchen eine kleine Taverne zu finden um maltesischen Ziegenkäse zu essen.

 

                – Sandbadestrände sind rar auf Malta, ich kann hier den Golden Bay, Mellieha Bay oder den Gnejna

                   Bay empfehlen.


                – Noch ein paar Tipps für Maltas Hauptstadt Valletta.

                   Um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen solltet ihr von Sliema aus eine

                   Bootstour um Valletta und die Three Cities machen, diese Tour dauert eine Stunde, kostet um die

                   10 Euro und an der Hafenpromenade von Sliema findet ihr unzählige Anbieter wie zum Beispiel

                   „Luzzu Cruises“.

                   Die Stadt Valletta, welche ihr durch das Stadttor (City Gate) betretet bietet tagsüber imposantes

                   Geschäftstreiben und abends typisch mediterranes Ambiente. Abends findet ihr in den golden

                   schimmernden Gässchen unzählige Bars und Restaurants die zum verweilen einladen.

                   Aber auch die gegenüberliegenden verträumten Städtchen Vittoriosa, Senglea und Cospicua („ The

                   Three Cities“) sollten bei einem Vallettatrip nicht vergessen werden.

                   Wenn es euch interessiert solltet ihr euch das Archäologische Museum Vallettas, den

                   Großmeisterpalast und die Kirchen anschauen.

                   Die 7000 jährige Geschichte Maltas bekommt ihr am besten in der Dauerausstellung „The Malta

                   Experience“ nahegebracht. Diese findet ihr an der Lazarus Bastion.

 

                – Ja und vergesst nicht den „Anisette“ auf Malta zu probieren, dies ist ein Schnaps, ähnlich wie Ouzo,

                   nur süßer. ;)

 

Ich wünsche euch einen schönen Aufenthalt auf Malta.

Euer

Andreas



Kommentar schreiben

Kommentare: 0