Balearen


Mallorca ist in nur 1,5 bis 2,5 Stunden mit dem Flugzeug zu erreichen und die wohl beliebteste Baleareninsel. Ihr Ruf als Partyinsel ist weitläufig bekannt aber nur wenige wissen über Ihre kulturelle und natürliche Beschaffenheit. Mallorca ist für jeden eine Reise wert.

Die Hauptstadt der Insel ist Palma de Mallorca. Hier sollte man unbedingt den Palast La Almudaina, die Kathedrale, die Warenbörse und den Plaza Major besuchen. Die Küsten der Insel sind geprägt von kleinen Buchten, wunderschönen Stränden und Klippen. Im Landesinneren findet man die typischen mallorquinischen Dörfer und Bergketten, die auf bis zu 1500m ansteigen.

Der „Platja de l'Oratori de Portals“ (11km von Palma entfernt), der „Platja d'Alcúdia“ (3km von Alcudia entfernt) und der „Platja de Muro“ (ebenfalls 3 km vom Zentrum von Port d’Alcúdia entfernt) sind die wohl beliebtesten Sandstrände der Insel. Die berühmten Buchten Mallorcas, auf spanisch „Cala“ genannt, sollten Sie auch nicht auslassen. So sollten sie die Cala Agulla, welche 1,8 Km von Capdepera entfernt ist, die Cala Mendia bei Portocristo und die bei Son Servera „Cala Millor“ unbedingt besuchen.

 

Ein besonderer Reiz Palmas sind die Shoppingsstraßen wie die Sant Miquel, Sindicato, Jaime III und El Born. Auch die Markthallen Palmas wie der Mercado de l’Olivar und der Mercado de Santa Catalina sollte jeder Mallorca Besucher gesehen haben.

 

Ibiza liegt im Osten der spanischen Halbinsel und gehört zu den Balearen. Die Inselhauptstadt ist Eivissa-Ciutat. Dort sollte man sich auf jeden Fall die Kirche Santo Domingo, die Kathedrale und die punische Totenstätte Puig des Molins anschauen. Berühmt ist die Baleareninsel vor allem für seine 210km Strand . Es gibt 18km Naturstrände mit türkisblauen Buchten, welche zum baden einladen. Die Cala d'Hort mit Ihrer Felseninsel Es Vedrà gehört hierbei wohl zu der schönsten Bucht. Besonders für Familien geeignet sind die langen breiten Sandstrände wie die Platja d'en Bossa und die Platja Es Figueral. An vielen Stränden kommen auch die Sportler nicht zu kurz, denn die Insel bietet eine Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten. Ibiza ist vor allem bekannt für sein außergewöhnliches Nachtleben. So gibt es hier glamouröse Strände, die berühmtesten Clubs, größten und modernsten Diskotheken wo internationale Djs auftreten. So sollte man unbedingt die „Amnesia Eden“, die „Es Paradis“ die „Pacha“ oder „Space“ Diskothek besuchen.

 

Menorca – die Baleareninsel der Ruhe

Besuchen sie die östliche der Baleareninsel und finden Sie Ruhe und Erholung. Menorca mit seinen Biosphärenreservat ist vom Massentourismus noch nicht so überlaufen wie Mallorca oder Ibiza. Entdecken Sie die Insel der 2 Städte, welche wie 2 Gegenspieler am östlichen bzw. westlichen Ende der Insel liegen, Maó und Ciutadella. Der Norden der Insel ist geprägt von einer zerklüfteten Küste, mit aber zarten Buchten, wohingegen der Süden durchzogen ist von zahlreichen Schluchten aber auch vielen reizvollen Stränden. Besuchen sie zu Beginn Ihrer Reise den Monte Toro, die höchste Erhebung der Insel um einen kleinen Überblick über das liebliche Menorca zu erhalten. Menorca bietet Wassersportlern, Tauchern, Surfern und Golfern eine Unzahl an Möglichkeiten Ihrem Sport zu frönen. Wassersport-Clubs finden Sie in Mahon, Ciutadella, Fornells und Es Castell. Menorca bietet mit kleineren Bars und Clubs auch Möglichkeiten zum Feiern, ist als Baleareninsel aber eher die ruhigere der drei Inseln.

 

Menorca ist als Reiseziel besonders landschaftlich und kulturell reizend, für den Erholungsurlauber.