Paris

Lasst euch verführen von dem reizvollen Charme der französischen Hauptstadt und genießt die Vielzahl an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. 

Beginnt euren Städtetrip mit einer Bootsfahrt auf einem Batobus, dort könnt ihr euch einen kleinen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Millionenstadt verschaffen und genießt Paris erst mal von der „Seine“, dem Fluss der durch Paris fließt, aus. Vieles lässt sich in Paris dann aber auch zu Fuß oder bequem mit der Metro, der Pariser U-Bahn, erkunden. 

 

Der Montmartre

Besucht den Hügel Montmartre mit seiner Basilika, dem Sacre Coeur und verschafft euch einen Überblick über die Stadt.

Montmartre ist der 18. Pariser Stadtbezirk und befindet sich im Norden der Stadt unweit des Boulevard Barbés und dem auf Moulin Rouge auf dem Boulevard de Clichy. Ihr könnt den Hügel zu Fuß oder mit einer Standseilbahn erklimmen. Neben dem Sacre Coeur findet ihr hier zahlreiche Cafés und Bars, unter anderen die Bar das „Deux Moulins, in der Rue Lepic, welches als Kulisse für den Film „Die fabelhafte Welt der Amelie“ diente. Zahlreiche Künstler versammeln sich tagtäglich auf dem Place du Tertre und bieten sich an ein Porträt von euch zu zeichnen. Unweit des Platzes findet ihr den wohl berühmtesten Friedhof von Paris, den Père Lachaise. Neben Edith Piaf und Frédéric Chopin liegt ihr auch Oscar Wilde und Jim Morrison.

 

Stadt der Sehenswürdigkeiten

Begeben wir uns etwas in die Innenstadt von Paris. Der Eiffelturm, das Pantheon, der Notre Dame, der Arc de Triomphe, der Champs Elysée und der Louvre werden mit Sicherheit auf eurem Besichtigungsprogramm stehen. Der Eiffelturm wurde ursprünglich aus Sendemast für die Weltausstellung 1889 gebaut. Zum Glück ist er uns als Wahrzeichen von Paris bis heute erhalten. Die erste und zweite Etage können zu Fuß erklommen werden, die dritte Etage und die Turmspitze ausschließlich mit den Aufzügen. Die Kathedrale Notre Dame de Paris auf der Ile de la Cité lässt sich derzeit leider nicht mehr besichtigen da sie bei einem Großbrand 2019 stark zerstört wurde. Sie soll allerdings schnellstmöglich wieder aufgebaut werden und ist das derzeit größte Bauprojekt in Paris. Vom berühmten Triumphbogen, dem Arc de Triomphe, der erklommen werden kann, führen die Straßen sternförmig in die Stadt. So gelangt ihr auf Prachtstraße Champs Elysées. Entlang der Straße findet ihr luxuriöse Boutiquen und wunderschöne Cafés bis ihr zum Place de la Concorde und den Tuileriengärten gelangt. Direkt dahinter befindet sich der Louvre, das berühmte Kunstmuseum von Paris. Hier könnt ihr nicht nur die Mona Lisa bewundern. Unterwegs durch die Stadt bietet Paris immer mal einen kleinen Park, wie den Jardin du Luxembourg oder ein gemütliches Café um sich zu erholen an. 

 

Die Pariser Unterwelt

Eine Besichtigung der Katakomben von Paris ist ein absolutes Hightlight und bei Wärme eine schöne Abkühlung. Etwa 2 km sind heute öffentlich begehbar. Den Eingang findet ihr am Place Denfert-Rochereau. Auch das Stadtviertel „Quartier Latin“ gilt als besonderer Geheimtipp und auch der Invalidendom, der Dôme des Invalides, mit dem Grab Napoleons ist ein absolutes Muss bei einem Besuch in Paris. Eine Vielzahl an Bars und Clubs findet ihr im Viertel Bastille, dem Bezirk Marais oder, dem besonders bei den jüngeren angesagten und beliebtem, Oberkampf. 

 

Kunst und Kultur

Freunde der Modernen Kunst sollten sich das Centre Georges-Pompidou im 4. Stadtbezirk mit dem Museum der Modernen Kunst ansehen oder das moderne Hochhausviertel La Défense im Westen der Stadt mit dem neumodernen Triumphbogen, dem Grande Arche, besuchen. Solltet ihr vorhaben mehr Zeit in Paris zu verbringen lohnt sich ebenfalls ein Ausflug ins Nahe gelegene Versailles, um das Schloss des Sonnenkönigs mit seiner tollen Parkanlage zu erkunden. Freizeitparkliebhaber unter euch finden direkt vor den Stadttoren von Paris das berühmte „Disneyland Paris“ mit seinen über 50 Attraktionen für Jung und Alt oder den „Parc Asterix“, wo ihr in die Abenteuer des Asterix und Obelix eintauchen könnt.


Folgt uns auf