Rhodos

Rhodos ist die 4. größte Insel Griechenlands und befindet sich in der Südost-Ägäis. Touristisch ist die Insel gut erschlossen. Der Tourismus konzentriert sich hierbei besonders auf die Nordhälfte der Insel. Unbedingt anschauen müsst ihr euch auf Rhodos die Altstadt von Rhodos-Stadt mit seiner Festungsmauer und seinem imposanten Großmeisterpalast, das Tal der Schmetterlinge, wo sich rund 1000 Schmetterlinge pro Kubikmeter befinden, die Akropolis von Lindos auf die man mit einem Esel reiten kann, Prassonissi und Embona. 

 

Die Vielfalt von Rhodos-Stadt

Besucht in Rhodos Stadt den Mandraki-Hafen, wo einst der Koloss von Rhodos gestanden haben soll oder die prächtige Moschee in der Nea Agora. Den Großmeisterpalast findet ihr am höchsten Punkt der Stadt und ihr habt von hier gleich einen tollen Ausblick um euch zu orientieren. Im Laufe der Jahrhunderte war er sowohl Gefängnis, Residenz und auch Munitionslager.

Der Hügel, auf dem sich der Palast befindet, ist umgeben von einer imposanten, 4 km langen Festungsmauer. Sie ist Zeuge der wechselnden Herrschaftsverhältnisse auf Rhodos und  reicht bis an den Hafen der Stadt. Der Mandraki-Hafen ist einer der besten Ausgangspunkte um Rhodos Stadt zu erkunden. Hier werden euch Bootstouren angeboten, aber auch Ausflugstouren nach Lindos oder Symi. Am Hafen findet ihr auch die Festung Agios Nikolaus mit seinen drei Windmühlen, sowie die bronzenen Wappentiere der Stadt an der Hafeneinfahrt auf 2 Säulen, ein Hirsch und eine Hirschkuh. Auch den von den Italienern erbaute Nea Agora, Neuer Markt, findet ihr am Hafen. Heute haben sich hier Cafés, Bars und Souvenir Shops angesiedelt. Sie sieht aus wie eine prächtige Moschee, welche sie aber nicht ist. Die Altstadt ist heute UNESCO Weltkulturerbe und ihr erlebt hier die einzelnen Besatzungsepochen der Insel. Ihr findet hier die berühmte Ritterstraße, die Odos Ippoton , mit ihren historischen Gebäuden und auch einen Bezirk mit türkischem Einfluss, wo es die Moschee des Sultans Suleiman zu besichtigen gibt.

Demnach gehören auch Baklava zu den Spezialitäten auf Rhodos.

  

Fun und Strände auf Rhodos

Der Waterpark Faliraki an der Ostküste von Rhodos bei Faliraki gilt als größter Aquapark Europas. Hier gibt es Stöumgskanäle, eine Rafting Rutsche, Speedrutschen aber auch zahlreiche Attraktionen für Kinder. Zudem gibt es auf Rhodos viele ausgezeichnete Strände und Buchten zum Baden. Einladende Strände findet ihr besonders an der Ostküste von Rhodos mit den nahegelegenen Buchten Ladiko und Anthony-Quinn. Familien sollten die Tsambika-Bucht bei Archangelos besuchen, dort findet ihr bei weitem mehr Erholung, als in den Touristenhochburgen wie Faliraki und Lindos, welche meist überlaufen sind. Sportbegeisterte und besonders Windsurfer sollten sich an den südlichen Punkt von Rhodos, an das Kap Prasonisi, begeben. Es ist durch eine schmale Sandbrücke mit der Insel verbunden und bietet wunderbare Windverhältnisse. 

 

Nachtleben und das Leben als Pirat

Für ein pulsierendes Nachtleben ist besonders die Inselhauptstadt Rhodos-Stadt bekannt und bietet eine außergewöhnliche Vielfalt. In der Altstadt findet ihr eine Vielzahl von Bars, Clubs und Musiklokalen. Eine Bar- und Diskothekenmeile, findet ihr in Odos Orfanidou in der Neustadt. Junge europäische Urlauber zieht es besonders in die Feiermetropole Faliraki an der Ostküste. Dort kann man in der "Sting" oder der "Bedrock Bar" die ganze Nacht durchfeiern. Etwas stilvollere Bars findet ihr in Lindos. Ein besonderer Tipp ist die Piratenbar Blue Lagoon. Im authentischen Piratenambiente, umgeben von Skeletten, Schatztruhen und Palmen, könnt ihr hier auf einem Piratenschiff einen netten Cocktail genießen. 

 

Kulinarisches

Die Küche auf Rhodos ist typisch griechisch. 

Hier findet ihr neben Ouzo auch den geharzten Weißwein „Retsina“. 

Probieren sollte man die Hackfleischbällchen „keftedes“ und die Appetithäppchen  "mezedes", aber auch die Fischsuppe „kakavia“oder die“paidakia“, gegrillte Lammkoteletts sind besonders auf Rhodos sehr lecker.

 


Folgt uns auf