Zakynthos

Zakynthos ist eine der exotischsten griechischen Inseln. 

Sie liegt im Herzen des faszinierenden Ionischen Meeres, bietet eine wundervolle Naturlandschaft und magische Strände. 

 

Das berühmte Wrack

Das Markenzeichen von Zakynthos ist der malerische Navagio-Strand. 1980 lief hier die MV Panagiotis auf Grund. Es soll ein Schmugglerschiff gewesen sein. Viele Bilder und Postkarten haben versucht, die Schönheit des Strandes einzufangen, aber in Realität sieht er noch besser aus! Der Strand von Navagio liegt im Nordwesten der Insel und ist nur mit dem Boot erreichbar. Hierzu müsst ihr einen Ausflug buchen oder ein Taxi Boot nehmen, welches zum Beispiel ab Porto Vromi täglich fahren sollte.  Er verfügt über magisches türkisfarbenes Wasser, weißen Sand und dramatische Klippen. Trotz der atemberaubenden Sicht von oben, sollte man es sich nicht entgehen lassen ein Bad in dem verlockend, klaren Wasser zu nehmen und mit dem Boot hin hin fahren.

 

Strände

Abgesehen vom Schiffswrackstrand gibt es jedoch viele weitere wundervolle Strände auf Zakynthos, wie zum Beispiel der Laganas, Gerakas, St.Nicholas und Spiantza Beach. An einigen dieser Strände legen die gefährdeten Caretta-Caretta-Meeresschildkröten jeden Frühling und Sommer ihre Eier ab. Vielleicht habt ihr das Glück zu sehen, wie sie aus dem Meer steigen, um ihre Eier unter dem Sand zu verstecken – ABER auf keinen Fall stören!

 

Zakynthos Stadt

Wer eine Pause vom Strandleben braucht, der sollte die Stadt Zakynthos (Hauptstadt) besuchen. Die Stadt Zakynthos ist stark von den Venezianern beeinflusst worden, die die Insel auch „Fiore di Levante“ (Blume des Ostens) genannt hatten. Es gibt einiges zu entdecken, zum Beispiel der Markusplatz, die venezianische Burg, der Solomos-Platz und das postbyzantinische Museum.  

Was die Aktivitäten in Zakynthos anbetrifft, werden einen nie die Optionen ausgehen! 

Feiern, Tauchen, Insel-Touren und Wassersport. Macht euch bereit für ein exotisches Urlaubserlebnis! 


Folgt uns auf