Madagaskar

Madagaskar ist die größte Insel im Indischen Ozean und bekannt für eine einzigartige Tierwelt und Artenvielfalt. Mit einer atemberaubenden Natur, weißen Sandstränden, wunderschönem Regenwald und köstlichem lokalem Essen bietet dieser Ort ein unvergessliches, einmaliges Erlebnis. 

 

Die Lemuren

Die Insel ist die Heimat der Lemuren. Lemuren kommen ausschließlich auf Madagaskar und kleineren Inseln in der Nähe vor.

Sie sind das ultimative Markenzeichen des Landes.

 

Die Wale

Madagaskar hat das Glück, in der Nähe einer Wanderroute für Wale zu liegen, und zweimal im Jahr sind sie von der Küste aus sichtbar. Zwischen Juli und September ist die Insel Sainte-Marie der beste Ort, um eine ganze Legion von Buckelwalen zu bewundern. Von Oktober bis Dezember sonnen sich Babywale und ihre Mütter im flachen Wasser von Nosy Be im Nordwesten. 

 

Nosy Be - die große Insel

Nosy Be besitzt einen eigenen Flughafen und ist touristisch sehr gut erschlossen. Hier findet ihr atemberaubende Strände, glasklares, blaues Wasser und eine gigantische Unterwasserwelt. Die Insel ist aber auch bekannt für wunderschöne Wanderungen, die man hier unternehmen kann. Im Süden findet ihr das Lokobe-Naturreservat mit einem unberührten Regenwald und meterhohen Bäumen. Besucht auch die Ruinen von Moradokana oder das LemuriaLand mit seinen Lemuren Äffchen und Reptilien. Nosy Be ist eine wundervolle Trauminsel, die euer Herz höher schlagen lassen wird. 

 

Die Affenbrotbäume

Die Strände in Madagaskar sind wunderschön. Ein großer Teil des Südwestens von Madagaskar liegt vor einem smaragdgrünen Meer mit atemberaubender Aussicht bei Sonnenuntergang und ist zu einem der beliebtesten Reiseziele des Landes für Touristen geworden. Madagaskar ist auch Heimat des größten Affenbrotbaums. Sechs von den acht größten, existierenden Affenbrotbäumen kommen in Madagaskar vor, wo sie in halbtrockenen Regionen im Süden einen riesigen Wald bilden. 

Einige Affenbrotbäume können eine Höhe von 30 m und einen Umfang von 9 m erreichen. 

 

Der Isalo National Park

Madagaskar hat eine eigene Version des amerikanischen Grand Canyon: Isalo National Park. Mit einer Fläche von mehr als 80.000 Hektar im Süden, befand sich dieses Wunder vor Millionen von Jahren unter dem Meer und ist heute mit mehr als 30.000 Besuchern pro Jahr der meistbesuchte Park des Landes. 


Folgt uns auf