Gardasee

Seit langem schon gilt der Gardasee als das beliebteste Urlaubsziel Italiens.  

Ob Campingplatz, Hotel oder Ferienwohnung, ob Kultur, Geschichte oder einfach nur ein Strand- und Badeurlaub, der Gardasee bietet jedem Urlauber ein Ziel ganz nach seinen Wünschen. Genießt das tiefblaue, unvergleichliche Wasser, die Olivenbäume, Palmen, Zypressen, Zitronen- und Orangenbäume und den Oleander, das Dolce Vita Italiens und das mediterrane Klima.  

Die Orte Garda, Bardolino, Lazise, Malcesine, Brenzone und Sirmione bieten dem Urlauber ein unvergleichliches südländisches Flair, kurz hinter den Alpen.

 

Garda und Bardolino

Die Stadt Garda ist Namensgeber des Gardasees und liegt am Ostufer. Beschauliche Cafés und Bars laden zum Verweilen ein und auch zum Baden finden sich hier einige Möglichkeiten. Bardolino befindet sich etwas südlich von Garda und wird als die Weinstadt des Gardasees bezeichnet. Hier finden sich zahlreiche Weinberge und eine Verkostung des berühmten Weines solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

 

Lazise und Malcesine

In Lazise findet ihr den wohl einzigen Sandstrand am Gardasee. Alle anderen Badestellen am Gardasee sind meist Kiesstrände. 

Aber auch ein Thermalbad findet ihr in Lazise, den Parco Termale del Garda. Der Thermalsee ist 5000 m² groß und mit 36 Grad angenehm warm. Malcesine ist besonders berühmt für seine idyllische Altstadt und den verwinkelten Gassen.

Aber auch die Burg der Skaliger gilt als Wahrzeichen von Maelcesine. Ein besonderes Highlight ist eine Fahrt mit der Schwebebahn zum Monte Baldo. Mit ihr fahrt ihr bis in eine Höhe von 1800 m und habt einen tollen Blick auf den Gardasee.

 

Brezone und Sirmione

Etwas entspannen kann man in Brenzone. Hier findet ihr Restaurants mit lokalen Spezialitäten wie vor allem frischen Fisch. chaut euch auch die alte Pfarrkirche San Nicola in Assenza an und genießt den ruhigen, fast verschlafenen Ort. Als besonderer Tipp gilt aber auch Sirmione mit seinen Thermalbädern und dem Castello Scaligero. Hier kann man sich wie im Mittelalter fühlen. Ein Besuch der Burg lohnt sich auf jeden Fall. Die Altstadt ist bezaubernd und verzaubert. Kleine, enge Gässchen führen euch, vorbei an allerlei Eisdielen zur Burg, dem Castello. Zudem hatte die berühmte Maria Callas ein Haus in Sirmione, welches ihr als Sommerresidenz diente.

 

Strände und Ausflüge

Badestrände findet ihr rund um den Gardasee, wie gesagt, hauptsächlich Kiesstrände, welche sich aber hervorragend für einen Sprung ins kühle Nass eignen. Einen Ausflug immer gut mit einer Abkühlung verbinden. Einer der schönsten Kiesstrände ist der Baia delle Sirene an den sich auch ein Park anschließt. Besucht den Freizeitpark „Gardaland“ oder den Safaripark „Parco Natura Viva“ und erlebt unvergessliche Stunden. Als Ausflüge bieten sich vor allem Mailand, die Opernstadt oder Verona, die Stadt „Romeo und Julias“ an. Der Gardasee ist ein hervorragendes Ziel für Jung und Alt.


Folgt uns auf