Dominikanische Republik

Nur 2 Stunden südlich von Miami und ca. 8 Flugstunden von den meisten europäischen Städten entfernt findet ihr das größte und vielfältigste Land der Karibik, die Dominikanische Republik oder auch gern mal Dom. Rep. genannt. Umgeben vom Atlantischen Ozean und im Süden von Karibischen Meer findet ihr hier eine Küstenlinie von 1609 km vor. Ganze 402 km davon sind dem Tourismus vorbehalten und ihr findet hier herrliche Urlaubsressorts an den weltschönsten Stränden. 

Die beliebtesten touristischen Ziele sind Punta Cana, Puerto Plata und Santo Domingo.

 

Die Kokosküste

Punta Cana und Bávaro bilden gemeinsam die Kokosküste und befinden sich im äußersten Osten der Republik. Euch erwarten kristallklares Wasser und ca. 35 km Sandstrand in der Region. Die Küste ist als beliebtes Urlaubsziel gesäumt von Hotels, die die zahlreichen Urlauber beherbergen. Trotzdem bieten die palmengesäumten Strände und die Bars mit feuriger Salsamusik jedem Urlauber Erholung und Spaß zugleich. Neben zahlreichen, teilweise hoteleigenen  Wassersportaktivitäten hat die Strandregion jedoch sehr viel Mehr zu bieten. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Scape Parks, welcher sich etwa 30 Minuten südlich von Punta Cana befindet. Hier findet ihr künstliche Wasserfälle, eine azurblaue Lagune und unter Anderen einen unterirdischen See mit Höhle. Ein einmaliges Erlebnis. Auch ein Besuch des Manati Parks bietet sich an. Hier erwarten euch neben zahlreichen Vögeln, vielfältige Delphindarbietungen. Shoppingfreunde kommen in der BlueMall Punta Cana auf ihre Kosten. 

 

Puerto Plata

Puerto Plata im Norden der Dominikanischen Republik ist das Paradies für Wassersportler. Etwas im Hinterland liegen die 27 Wasserfälle (27 Charcos), wohin Touren angeboten werden. Hier könnt ihr schwimmen, rutschen und wandern.

In Puerto Plata direkt ist eine Fahrt mit der Seilbahn ein unvergessliches Erlebnis. Die Fahrt dauert 10 Minuten und führt auf den Pico Isabel de Torres, auch Hausberg von Puerto Plata genannt. Auf dem Berg befindet sich eine Christus-Erlöser-Statue, darunter ein Museum welches besichtigt werden kann.

 

Santo Domingo

Eine wunderschöne Altstadt bietet euch die Hauptstadt Santo Domingo. Die engen Gassen sind ein wahres Labyrith aber sehr beeindruckend. Eine Fahrt mit der Chu Chu Colonial, einer Touristenbahn, die euch durch die Altstadt fährt ist eine tolle Idee, um diese bequem kennenzulernen. Besonders gut entspannen kann man auf dem Plaza de Espana. Besucht auf jeden Fall das Kolonialmuseum Alcazar de Colón. Hier wohnte einst der Sohn von Christopher Kolumbus. Auch gönnen sollte man sich eine Bar in welcher Merengue gespielt oder sogar getanzt wird. Am besten geht das in der Ciudad Colonial.

 

Das Landesinnere

Im Landesinneren befindet sich allerdings auch eine landschaftlich ungeahnte Vielfalt. Besucht doch auch das aufragende Bergland mit dem mächtigen Pico Duarte, die fruchtigen Täler und die atemberaubenden Hügellandschaften.

Den wohl größten zusammenhängenden Palmenwald findet ihr auf der Halbinsel Samaná. Natürlich kommt ihr auch als Wassersportler, Taucher, Schnorchler und Golfer in der Dominikanischen Republik ganz auf eure Kosten.  

Lasst euch von der Lebensfreude der Dominikaner anstecken und genießt einen erholsamen Karibikurlaub in eurem Traumparadies.


Folgt uns auf