Algarve

Von lauschigen Felsbuchten mit atemberaubenden Felsformationen bis hin zu lang gezogenen Sandstränden oder ihrer gar rauen Westküste: die Algarve ist eines der schönsten Urlaubsdomizile Europas. Hier findet ihr ruhige und romantische Buchten, sowie belebte Sandstrände aber auch besonders für Wassersportler faszinierende Ecken. Die Algarve bietet euch bis zu 300 Sonnentage pro Jahr und eine landschaftliche, sowie geschichtliche Vielfalt. Besonders reizend sind die wunderschönen Buchten mit ihren Stränden. Vom Wellness- und Sporturlaub, über Bade- und Abenteuerurlaub, bis hin zum Individual- oder Kultururlaub sind einzigartige Möglichkeiten der Reisegestaltung vorhanden.

 

Faro und Albufeira

Besucht auf jeden Fall Faro mit seinen Attraktionen aus der arabischen, römischen und christlichen Kulturgeschichte, vielen schönen Geschäften, Galerien und Märkten sowie natürlich Bars, Restaurants und Discos. Faro besitzt eine Befestigungsanlage aus dem Mittelalter und noch 3 erhaltene Stadttore. Betretet die Altstadt und seht euch das auffällige Rathaus Camara Municipal an. Auch die Kathedrale und das Stadtmuseum sind sehr sehenswert. Der wohl bekannteste Badeort ist Albufeira. Aber auch die weniger erschlossenen Orte wie Loule oder die Regionen wie Vila Real und Sagres solltet ihr unbedingt gesehen haben. Besonders zu empfehlen ist der Praia da Marinha. Der Strand liegt herrlich an einer Klippenküste, bietet malerische Buchten und ein einzigartiges Urlaubsgefühl.  

Gönnt euch auch eine Bootsfahrt zu den Höhlen von Benagil. Ihr findet euch in einer Höhle wieder die nach oben ein offenes Loch hat und in die ihr nur vom Meer aus kommt. Von Oben aus in die Höhle könnt ihr aber auch gucken. Dafür müsst ihr aber eine kleine Wanderung entlang der Küste in Kauf nehmen.

 

Der westlichste Punkt

Sagres ist der westlichste Punkt Portugals und wurde einst als Ende der Welt gesehen. Als Surfer solltet ihr hier unbedingt einen Stopp einlegen. Es gibt einzigartige Strände mit tollen Wellen, die jedes Surferherz höher schlagen lassen. Gleich nebenan findet ihr das Cabo de São Vicente, der westlichste Punkt Europas. Hier dachte man im Mittelalter die Welt sei zu Ende.

Ein tolles Plätzchen zum Verweilen, aber denkt auf jeden Fall an eine Wind- bzw. Regenjacke, den es ist hier oft sehr stürmisch.

 

Wandern im Landesinneren

Aber es gibt auch eine bergige Gegend an der Algarve. Vom Monchique Gebirge habt ihr einen beeindruckenden Blick ins Tal und findet ein ganz anderes Bild von Portugal vor. Schaut euch dort die traditionellen Quellen bei Caldas de Monchique an. Hier findet ihr eine herrliche Parkanlage, im Ort einen Dorfbackofen, welcher gelegentlich noch benutzt wird und einen Ausgangspunkt für Wanderungen in die bewaldete Umgebung. Als Reiseziel ist die Algarve durch ihr teilweise unberührtes Flair aber auch durch ihr touristisch erschlossenes Terrain ein sehr vielfältiges Reise- und vor allem Erholungsgebiet.


Folgt uns auf