Türkische Riviera

Ob Side oder Alanya, Kemer oder Beldibi, Antalya oder Belek, die türkische Riviera ist das wohl beliebteste Reiseziel der Deutschen. Die sich am, bis zu 3000 m hohen Taurusgebirge erstreckende Küste hat von West nach Ost eine Länge von bis zu 1300 km und bietet allerhand touristisches Flair mit bis zu 320 Sonnentagen im Jahr.  

Hier findet ihr eine einzigartige Flora und Fauna sowie eine hohe Wasserqualität in den türkisblau schimmernden Buchten.

In der Urlaubssaison, von Anfang April bis Ende Oktober, kommen hier auch Tauch- und Schnorchelbegeisterte auf Ihre Kosten.

 

Kemer

Mit seiner einladenden Flaniermeile und seiner großen Anzahl an Lokalitäten und Nachtclubs bietet zunächst Kemer den Urlaubern ein ganz besonderes Flair. Südlich von Kemer findet ihr die 2500 Jahre alte Hafenstadt Phaselis in Tekirova, wo ihr die Ruinen besichtigen könnt. Aber auch schwimmen könnt ihr in Tekirova sehr gut. Ab Kemer bietet sich auch eine Bootsfahrt mit den Motorsegelschiffen zu den drei Inseln vor der Küste an. Ab Kemer Hafen bieten einige Veranstalter Tagestouren an, wo ihr dann auch in dem azurblauen Meer baden und schnorcheln könnt.

 

Antalya

Die Provinzhauptstadt Antalya, mit seinem internationalen Flughafen, bietet nicht nur berauschende Strände und imposante Sonnenaufgänge, sondern auch vor allem ein beliebtes Nachtleben. Hier findet ihr auch das archäologische Museum und das berühmte Hadrianstor, welches den Eingang zur antiken Stadt bildet.

 

Belek und Manavgat

Der „Garten Eden der Küste“ - Belek liegt östlich von Antalya. Belek ist berühmt durch seine grüne Landschaft und seine azurblaue Küste. Macht von Belek aus unbedingt einen Ausflug in das historische Theater des Aspendos, eine atemberaubende Ausgrabungsstätte, oder den Wasserfall von Manavgat. 

 

Side

Die Stadt Side bietet dem kulturell Interessiertem, wie auch dem Bade- und Nachtcluburlauber ein wahres El Dorado.

Besucht hier die schönen Strandrestaurants und Bars und den Tempel des Apollon.

 

Kekova und Myra

Auch Kekova ist ein Ausflug wert. Hier fahrt ihr mit einem Schiff mit Glasboden an der Küste der Insel Kekova entlang.

Durch den Glasboden sieht ihr die durch ein Erdbeben zerstörte Stadt Simena. Es bietet sich an dann auch gleich noch Myra zu besuchen, die Stadt des Nikolaus. Hier findet ihr neben dem Sarkophag des Heiligen Nikolaus auch rund 2300 Jahre alte Felsengräber, welche sehr imposant sind.

 

Alanya und das Taurusgebirge

Im Osten der Küste befindet sich das Mekka der Urlauber, Alanya. Genießt hier euren Urlaub am berühmten „Kleopatra Strand“, besucht die Burg und schlendert am Abend durch die Altstadt und genießt das mediterran, quirlige Nachtleben. Auch Aktivurlauber können geführte Wanderungen in das Taurusgebirge unternehmen oder die zahlreichen Wassersportangebote an der Küste in Anspruch nehmen. Die Türkische Riviera ist etwas für Sonnenliebhaber, All-Inklusive Urlauber und auch Kultur- und Natur interssierte Menschen. Die Region bietet euch eine Vielzahl an Highlights.


Folgt uns auf